+49 931 299 85 095 info@kampfgegenkrebs.de Spendenkonto: DE46 7905 0000 0000 0686 68

25. November 2017 : DAS GRÖSSTE WEIHNACHTSBLASORCHESTER

25. November 2017 : DAS GRÖSSTE WEIHNACHTSBLASORCHESTER

5. Leinacher Waldweihnacht am zweiten Adventswochenende:
Mit Musik Freude schenken und Gutes tun.

 

LEINACH (ella) Musik gilt als Sprache, die Menschen aller Länder und Kulturen verbindet. Dieses „Instruments“ bedienen möchten sich auch die Organisatoren der Leinacher Waldweihnacht. Durch eine außergewöhnliche Benefizaktion im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsmarktes am zweiten Adventswochenende in Leinachs Schwarzkiefernwald soll im wahrsten Sinn des Wortes Nähe geschenkt werden. Zum kleinen Jubiläum der 5. Auflage der Leinacher Waldweihnacht ist es Ziel der Organisatoren, in Kooperation mit dem Nordbayerischen Musikbund e.V. und der Nordbayerischen Bläserjugend e.V. am Samstag, 9. Dezember, um 16 Uhr das größte Weihnachtsblasorchester Nordbayerns in Leinachs Schwarzkiefernwald erklingen zu lassen. Insbesondere diese Aktion, wie auch die gesamte diesjährige Veranstaltung, soll zur Unterstützung des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.“ dienen. Für den angestrebten Spendenbetrag haben die Verantwortlichen die Messlatte hoch gelegt, nach einer ähnlichen Aktion im Vorjahr. Damals durfte sich der Verein „Sternstunden e.V.“ über eine Spende von 6105 Euro freuen.

 

Je Musiker gibt es zehn Euro
Diesjähriges Ziel der Leinacher Waldweihnacht ist es, Gabriele Nelkenstock als Initiatorin des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.“ am Sonntag, 10. Dezember, um 15 Uhr auf dem Veranstaltungsgelände inmitten der Schwarzkiefern einen Betrag von mindestens 5000 Euro übergeben zu können.Umdies zu ermöglichen, verpflichtet sich der Veranstalter mit Hilfe von Sponsoren, je teilnehmendem Musiker zehn Euro für diese bisher einmalige Benefizaktion zur Verfügung zu stellen. Der Spendenbetrag aus der Leinacher Waldweihnacht soll dem neuen Hilfsprojekt „Nähe schenken“ zukommen und zur Finanzierung von Angehörigen-Aufenthalten während der Behandlung von Krebspatienten dienen. Mit im Boot der Benefizaktion im Rahmen der LeinacherWaldweihnacht sind als prominente sportliche Botschafter auch die Zweitliga-Handballer der „Rimparer Wölfe“.

 

Jeder zählt
Die Hoffnung aller Beteiligten ist es, dass sich möglichst viele Musiker am Samstag, 9. Dezember, um 16 Uhr zum größtenWeihnachtsblasorchester Nordbayerns unter den Schwarzkiefern versammeln. Denn jeder Musiker, ob jung oder alt, groß oder klein, zählt, wenn das Orchester bei drei Weihnachtsliedern von einem Prominenten dirigiert wird. Zur individuellen Vorbereitung der Musiker hat der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Markus Schenk, die Auswahl getroffen zu drei gängigen Weihnachtsliedern. Gespielt werden soll von möglichst vielen Musikern unter der Vorlage „Lieder aus Halters festliche Liedersammlung – Bearbeitung Hans Kolditz“ die Stücke „Vom Himmel hoch, o Engel kommt, Süßer die Glocken nie Klingen, sowie das weltbekannte O du fröhliche“. Wie schon in den Vorjahren findet die Leinacher Waldweihnacht am Samstag, 9. Dezember und Sonntag, 10. Dezember,
somit wieder am zweiten Adventswochenende statt.

 

Informationen im Internet unterwww.leinacher-waldweihnacht.de oder auch www.kampfgegenkrebs.de

 

 

Foto: Herbert Ehehalt

Fähigkeiten

Gepostet am

6. Dezember 2017