+49 931 299 85 095 info@kampfgegenkrebs.de Spendenkonto: DE46 7905 0000 0000 0686 68
19.04.2018: Forschungs-Stipendium des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.“ für Dalia Sheta

19.04.2018: Forschungs-Stipendium des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.“ für Dalia Sheta

Der Verein „Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V.“ und die Stiftung „Forschung hilft“ freuen sich, der Masterstudentin Dalia Sheta ein Stipendium in Höhe von 3.000 Euro für das Jahr 2018 zu finanzieren.

Mit diesem Stipendium wird das großartige Engagement von Frau Dalia Sheta im Bereich der Forschung für die AG Prof. Dr. Dr. Beilhack am Universitätsklinikum Würzburg honoriert.

„Patienten die an Krebs erkrankt sind leiden an einer Immunschwäche, welche durch die Grunderkrankung, durch die Krebstherapie oder auch durch eine Stammzelltransplantation ausgelöst werden kann. In meinem Forschungsprojekt untersuche ich, welche Zytokine, als wichtige molekulare Botenstoffe, die Immunzellen in der Lunge regulieren, welche vor lebensbedrohlichen Infektionen durch Pilze, Bakterien oder Viren schützen. Gelingt es, das Immunsystem an kritischen Eintrittspforten für Krankheitserreger, wie unsere Lungen, gezielt und vorsorglich zu stärken, können lebensbedrohliche Komplikationen in immunsupprimierten Krebspatienten verhindert werden.“ Dalia Sheta

Großartig – Forschung hilft!

Dalia-Sheta-Urkunde

27. Juli 2017: SPENDE ANLÄSSLICH DES 60. GEBURTSTAGES – HAPPY END

27. Juli 2017: SPENDE ANLÄSSLICH DES 60. GEBURTSTAGES – HAPPY END

“Unser Sohn Sebastian erkrankte 2015 an Lymphdrüsenkrebs. Er wurde am Universitätsklinikum Würzburg erfolgreich behandelt. Wir haben selbst erlebt wie die Diagnose “Krebs” aus heiterem Himmel mit voller Kraft und “Brutalität” in die ganze Familie eindringt.
Wir freuen uns von ganzen Herzen, dass wir dem Verein Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. mit dieser Spende ein wenig helfen konnten.”

03. Mai 2017: EIN STIPENDIUM VOM VEREIN HILFE IM KAMPF GEGEN KREBS

03. Mai 2017: EIN STIPENDIUM VOM VEREIN HILFE IM KAMPF GEGEN KREBS

Andreas Wieser von der DJK Rimpar Handball erhält ein Stipendium vom Verein Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. und unterstützt zukünftig die Forschungsgruppe von Prof. Dr. Gernot Stuhler und Dr. Thomas Bumm am Universitätsklinikum Würzburg

„Ich bin sehr dankbar für die Chance durch ein Stipendium im Uniklinikum Würzburg einen tieferen Einblick in biochemische und medizinische Arbeitsmethoden in der Krebsforschung zu erhalten, die mir sicherlich im weiteren Verlauf meines Studiums der Biochemie sehr viel weiterhelfen werden. Mein besonderer Dank hierbei gilt Gabriele Nelkenstock und ihrem Verein Hilfe im Kampf gegen Krebs e.V. die mir das Stipendium erst ermöglicht haben. Durch die enge Kooperation zu den Rimparer Wölfen, bei denen ich in der 2.-Liga-Mannschaft spiele, bot der Verein mir die einmalige Gelegenheit meinen Horizont an wissenschaftlichen Arbeitsmethoden zu erweitern, die in meinem weiteren akademischen Werdegang noch sehr wichtig werden. Zudem hoffe ich meinen kleinen Teil auf dem Weg zu einem großartigen Ziel beizutragen.”
Andreas Wieser

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.