+49 931 299 85 095 info@kampfgegenkrebs.de Spendenkonto: DE46 7905 0000 0000 0686 68

mainpost 13. Januar 2017 SCHON FAST EINE MILLION EURO

mainpost 13. Januar 2017  SCHON FAST EINE MILLION EURO

Spenden für Erforschung neuer Krebstherapie: Scheckübergabe bei Wölfe-Benefizspiel

WÜRZBURG Eine Million war das große Ziel, dass sich Gabriele Nelkenstock, Vorsitzende des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs“, und ihr Team vor gut neun Monaten für die diesjährige Aktion gesteckt haben. Nun ist es fast erreicht: 937 000 Euro an Spenden sammelte der Verein bisher durch die Crowdfunding- Kampagne „Dein Immunsystem ist deine Waffe gegen Krebs“. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir auch tatsächlich einen Scheck über diese enorme Summe überreichen können“, sagt Nelkenstock an der Presse- konferenz zum Charity-Day.

Crowdfunding ist ein neues Konzept des Spendensammelns: Man finanziert ein Projekt durch eine große Menge kleiner Investoren. Dazu stellte die Sparkasse Mainfranken mit der Online-Plattform „Gut-für- Mainfranken“ die nötige Infrastruktur zur Verfügung. „Der sehr erkenntnisreiche Testlauf zeigte uns, was mit diesem neuen Instrument möglich ist“, so Stefan Hebig von der Sparkasse Mainfranken.

Das Geld soll als Anstoß für einen neuen Weg der Krebsbehandlung dienen: Anstatt einer Chemotherapie oder operativen Eingriffen soll in Zukunft das eigene Immunsystem Krebszellen bekämpfen. Dazu müssen die körpereigenen Zellen der Patienten neu ausgerichtet werden, damit sie Tumorzellen an ihren Oberflächenmerkmalen erkennen. Erste Patienten will das Klinikum kommendes Jahr mit dieser Methode behandeln.
„Die Spenden dienen als Anschubfinanzierung für Geräte und personelle Unterstützung. Wir rechnen damit, dass sich bei Erfolgen neue Türen und Geldquellen öffnen werden“, sagt Professor Hermann Einsele, der Direktor der Medizinischen Klinik.

„Die breite Unterstützung aus der Öffentlichkeit ist ein großer Vertrauensbeweis für das Uniklinikum Würzburg und seine Forschung. Dieses Vertrauen wollen wir aufrechterhalten, indem wir laut, ehrlich und nachhaltig mit unseren Spendern umgehen und sie immer über neue Ergebnisse informieren“, so Nelkenstock.
Überreichen möchte sie ihren Scheck beim Benefizspiel des Handball-Zweitligisten Rimparer Wölfe gegen den ukrainischen Meister HC Motor Zaporozhye. „Wir wollen nicht nur auf dem Papier Partner sein, sondern aktiv werden“, begründet Roland Sauer, Geschäftsführer der Rimparer Wölfe, die jährliche Unterstützung durch die Handballer.

Charity-Day mit Benefizspiel der Rimparer Wölfe

Die Scheckübergabe an das Uniklikum findet am Sonntag, 29. Januar, beim Charity-Day in der s.Oliver Arena statt. Rahmenprogramm dazu ist das Benefizspiel des Handball-Zweitligisten Rimparer Wölfe gegen den ukrainischen Meister und Championsleague-Teilnehmer HC Motor Zaporozhye. Es markiert das Ende der Crowdfunding-Kampagne „Dein Immunsystem ist deine Waffe gegen Krebs“.
Einlass ist ab 14.30 Uhr, Beginn des Charity-Day ist um 16 Uhr. Sitzplätze kosten 12 Euro (ermäßigt 7 Euro), Stehplätze 9 Euro (ermäßigt 5 Euro). Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Karten dazu gibt es unter www.charityday.wolfsrevier.de und an der Abendkasse.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf www.helpingisbeautiful.de. Gespendet werden kann auf der Online-Plattform „Gut-für-Mainfranken“.

mainpost / Susanne Bergmann

Fähigkeiten

, , ,

Gepostet am

18. Januar 2017